Brücken bauen in die Stadtgesellschaft

Statt am Schreibtisch, in der Werkstatt oder beim Kunden zu arbeiten, gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen z.B. das Außengelände eines Behindertenwohnheims um, kochen für Senior:innen in einem Pflegeheim, gestalten einen Flyer für die Aidshilfe oder bauen einen Unterstand für Kinderwagen und Fahrräder in einem Kindergarten.

 

Es entstehen Verbindungen zwischen den Welten der regionalen Wirtschaft und des Sozialen, die Beteiligten haben die Möglichkeit, sich mit der Praxis des Engagements vertraut zumachen. Der Aktionstag kann der Beginn von längerfristigen Partnerschaften zwischen Betrieben der Privatwirtschaft und Einrichtungen und Initiativen der Sozialen Arbeit sein und das bereits – oftmals im Verborgenen blühende unternehmerische Engagement in der Region Braunschweig – wird an diesem Tag öffentlich.

 

2007 startete Brücken bauen mit  27 Projekten in 24 Organisationen mit ca. 120 Mitarbeitern aus 23 Unternehmen. Seitdem hat das Projekt viele Akteur:innen dazugewonnen. Im Schnitt werden 60 Projekte in etwa 50 Organisationen mit ca. 350 Mitarbeitenden aus ungefähr 50 Unternehmen, aus Braunschweig, Salzgitter, Gifhorn, Wolfsburg und Wolfenbüttel umgesetzt, die am Aktionstag ihren Arbeitsplatz gegen Arbeit in einem Projekt tauschen und dafür von Ihren Unternehmen freigestellt werden.

Folgen Sie uns online!



Projektkoordination

Sara Ende-Pohl

Bürgerstiftung Braunschweig

Telefon: (0531) 48 20 24-12
Fax: (0531) 48 20 24-42

Mail: s.ende-pohl(a)buergerstiftung-braunschweig.de

Sie brauchen mehr Informationen?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Erzählen Sie es weiter:


Brücken bauen ist ein Projekt der