Das Vorbild: Wiesbaden engagiert!

Vorbild für den Aktionstag ist „Wiesbaden engagiert!“, der 2008 bereits zum vierten Mal durchgeführt wird. 260 Mitarbeiter aus 47 Unternehmen unterschiedlicher Größenordnungen haben sich im Mai 2006 in 40 sozialen Projekten auf vielfältige Art und Weise engagiert. Etwa drei Monate vor dem Aktionstag können sich Betriebe und soziale Organisationen in einem Workshop über den Aktionstag informieren. Etwa einen Monat später präsentierten Träger auf einer Börse ihre Projekte und handeln mit interessierten Unternehmen die Umsetzung aus. Der Aktionstag wird von intensiver Öffentlichkeitsarbeit u.a. mit einer eigenen Internetseite begleitet, dokumentiert und mit einem „Dankeschönfest“ für alle Beteiligten abgerundet. Träger der Aktion in Wiesbaden ist das UPJ-Servicebüro im Amt für Soziale Arbeit.
Zur Internetseite des UPJ-Servicebüro Wiesbaden gelangen Sie hier

Die Dokumentation des Aktionstages "Wiesbaden engagiert 2006" können Sie hier herunterladen (ca. 4 MB)

Zwei Beispiele aus Wiesbaden

Kosmetik- und Stilberatung für Menschen mit geistiger Beeinträchtigung mit Mitarbeiterinnen der R+V Versicherung beim Evangelischen Verein für Innere Mission (EVIM)

Das Betreute Wohnen des Fachbereichs Behindertenhilfe unter der Trägerschaft des Evangelischen Vereins für Innere Mission in Nassau bietet erwachsenen Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung Alltagsbegleitungund psychosoziale Betreuung in ambulanter Form.

Am 19.05.2006 fand für Klientinnen ein Wohlfühltag mit Kosmetik- und Stilberatung statt. Mitarbeiterinnen der R+V Versicherung frisierten die Frauen und legten individuelles Make-up auf, das den Frauen ein natürlichesAussehen verlieh. Zum Abschluss fand ein kleines „Fotoshooting“ statt, die Bilder wurden von den Unternehmensmitarbeiterinnen zu einer CD zusammengestellt und den teilnehmenden Frauen zur Erinnerung geschenkt.Ziel der Aktion war, ein positives Körpergefühl zu vermitteln, sich schön zu fühlen und dadurch das Selbstbewusstsein der Frauen zu stärken.

Alle Beteiligten hatten Freude an der Begegnung, die die Möglichkeit bot, einen kleinen Einblick in eine andereForm der Lebensgestaltung zu erhalten und dabei viele Gemeinsamkeiten zu entdecken, so eine Mitarbeiterinvon EVIM. Die Aktion war für alle ein voller Erfolg!

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Donner+Partner GmbH und der Lotterie- und Treuhandgesellschaft mbH Hessen legen im Ludwig-Eibach-Hauseinen „Garten der Sinne – Der Duft von früher“ an.

Das Ludwig-Eibach-Haus ist ein Alten- und Pflegeheim für 151 pflegebedürftige Senioreninnen und Senioren in der Trägerschaft des Evangelischen Vereins für InnereMission in Nassau. Zur Betreuung demenziell erkrankter Menschen soll ein so genannter „Garten der Sinne“entstehen, um so die Einschränkungen der Bewohnerinnen und Bewohner in Teilen zu kompensieren. Am 19. Mai 2006 trieben die engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Unternehmen das Projekt mit voran, indem sie gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern mehrere Blumenbeete anlegten und bepflanzten. Die Aktion kam bei allen – Bewohnernund und Engagierten – gut an.

 

UPJ - Corporate Citizenship und CSR-Netzwerk