Dienstag, 16. März 2010

Kochen in der Seniorentagesstätte Ludwigstrasse der Lebenshilfe

„Wir wissen schon, wo der nächste MC Donalds und Pizza Dienst ist.“ mit diesen Worten und lachend kommen fünf Siemens-Köche in die Räumlichkeiten der Seniorentagesstätte der Lebenshilfe zu ihrem Projekteinsatz. Kaum die Jacken abgelegt bekommen sie Ihre Schürzen gereicht und müssen in die Küche zum ersten Foto – noch mit sauberen Schürzen.

Dann wird auch schon von einer Seniorin bemerkt, dass es aber nun Zeit zum Frühstücken sei und die fünf Herren werden in ihrer Arbeitskluft direkt in den Speisesaal geführt, auf die Tische verteilt und in Gespräche verwickelt.  Das Projekt mit einem gemeinsamen Frühstück zu beginnen überwindet unmittelbar Berührungsängste und so kennt man sich schon bevor man miteinander beginnt das Menü zu kochen. „Drei Gänge gibt es hier nicht jeden Tag!“ betont Frau Eisenberg von der Lebenshilfe. „Das ist schon etwas Besonderes.“

Das Team teilt sich auf in Suppenköche und Zubereiter des Hauptgerichtes. Es wird geschnippelt, gehackt, gerührt und aus allen Ecken hört man Lachen und Gespräche: eine rundum gute Atmosphäre. Die Stimmung ist gut und das ist Essen lecker denn zum Schluss essen alle gemeinsam ihr Menü.